Aktuelles

» Zur Facebookseite


Kulturwandel mit den Spielern.

Eine große Halle. Hier spielten die SPieler Improvisationstheater und Unternehmensthater Hamburg zum Thema Kulturwandel.

In dieser riesigen Halle haben wir gestern zum Thema Kulturwandel gespielt. Die Digitalisierung stellt die Welt auf den Kopf. Wie gehen Firmen mit dem rasanten Wandel um, wie macht sich ein gelungener Kulturwandel sicht- und spürbar? Derartige Themen konnten wir uns spielerisch nähern. Eine sehr inspirierende Veranstaltung!!! Der Abschlusssong trug den Titel „from me to we!“ Dankeschön!


Kommunikationstraining 2.0 mit den Spielern – Improvisationstheater und Unternehmenstheater Hamburg

die Spieler Improvisationstheater und Unternehmenstheater Hamburg geben ein Kommunikationstraining mit den Methoden des Improvisationsthetater

Wir Spieler hatten eine ereignisreiche Woche: an zwei Tagen haben wir mit jeweils 30 Mitarbeitern aus der Kundenbetreuung ein Kommunikationstraining durchgeführt! Wir haben dieses Training gemeinsam mit unserem tollen Netzwerkpartner plan a – Beratung für Organisations- und Personalentwicklung gestaltet. Wir haben grossen Respekt vor der Arbeit die diese Mitarbeiter tagtäglich machen, es geht nämlich um Beschwerdemanagement am Telefon. Hier braucht es grosses Mass an Kommunikationskompetenz, Empathie und auch Selbstfürsorge. Wir haben viel gelernt! Zukünftig wollen wir selbst noch achtsamer sein wie wir uns am Telefon verhalten, wenn wir auch mal eine Beschwerde am Telefon loswerden wollen.


die Spieler – die Impro Flohmarkt Show:

Entrümpel Dein Leben.
Dann hast du Platz für Neues!

 

Wer kennt sie nicht die zahllosen Dinge, die wir sammeln, horten, anhäufen und die irgendwo fröhlich vor sich hin stauben, die irgendwie Klebstoff an sich haben. Das lieb gemeinte Geschenk zu Weihnachten, die Porzellanfriedenstaube, die ganz hinten im Schrank steht, der rote Mantel, der irgendwann mal passte, die vierte Plüschkuh, das nie benutzte Etwas…skurille, lieb gewonnene oder schöne Dinge, die mal von Bedeutung waren, aber deren Zeiten nun auch abgelaufen sind. Befrei Dich davon! So wie unser Spieler Aref.  Am 20.10.2017 auf der Spieler-Impro-Flohmarkt-Show wird Aref`s Teddy namens Herr Anton einen neuen Besitzer finden. Bist du es? Wenn du auch Freude hast, dich von Etwas zu trennen, bring es einfach mit. Wir entlocken allen mitgebrachten Gegenständen des Abends Geschichten, Monologe, Lieder, Gedichte! Am Ende des Abends hast Du Dich mit Spass befreit; neue Energien können fliessen und Dein Ding hat vielleicht einen neuen glücklichen Besitzer!

 

Die Spieler die Impro-Flohmarkt – Show

20.10.2017 II 20:00 Uhr

Goldbekhaus II Bühne zum Hof
Moorfurthweg 9
22301 Hamburg

Karten: 040 – 27 87 02-0 oder Ticketmaster


die Spieler Improvisationstheater und Unternehmenstheater Hamburg

zu Gast bei KIND Hörgeräte in Großburgwedel.

die Spieler Improvisationstheater und Unternehmenstheater Hamburg zu Gast bei KIND Hörgeräte in Großburgwedel.

Ich hab mein KIND im Ohr!
Knapp 250 neue Azubis strömten gestern in das Festzelt zur KIND „HÖRZUBI 2017“ Auftaktveranstaltung. Die Azubis konnten das Unternehmen KIND mit seinen einzelnen Bereichen von Marketing über Personalwesen über Rechnungswesen etc. interaktiv kennenlernen! Ein spannender Tag nicht nur für die AZUBIS, sondern auch für uns! Kind Hörgeräte ist ein Familienunternehmen und es war besonders wie herzlich und leidenschaftlich alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen diesen Tag für die Auszubildenden gestaltet haben. Am Abend spielten wir eine Show rund um die Eindrücke des Tages und die Welt des Hörens. Jetzt haben wir Spieler einen neuen Ohrwurm, denn seit wir mit allen Azubis den Song der neuen Werbekampagne gesungen haben „Und ich bleib für immer ein KIND“ geht der Song uns nicht mehr aus dem Ohr.


Die Spieler Improvisationstheater und Unternehmenstheater Hamburg

mit einem Moderations Auftrag!

die Spieler Improvisationstheater und Unternehmenstheater Hamburg mit Moderartionsauftrag

Wir haben heute auf der Verabschiedung für Gaby König, Leiterin des Hamburger Suchttherapiezentrums (STZ) der Martha Stiftung, moderiert. Unsere Aufgabe war es leicht und locker durch das Programm zu begleiten, da es Allen schwer fiel Frau König zu verabschieden. Es gab berührende Redebeiträge und viele Kollegen und Kolleginnen haben wunderbare zu Herzen gehende musikalische oder auch filmische Einlagen gestaltet. Zwischen den Darbietungen konnten wir kurze Improtechniken in die Moderation einfliessen lassen. Es hat uns riesig Freude gemacht, vor allem weil Frau König so eine absolute Sympathieträgerin ist! Wir wünschen Gaby König  ganz viel Schönes und Inspirierendes im neuen Lebensabschnitt!!!